Hintergrundinfos

Der Repressionsfonds-Nordkurve sieht seine zukünftigen Aufgaben darin, betroffene Schalke-Fans im Umgang mit Polizei, Justiz und Behörden zu unterstützen. Der Vorfall rund um das Champions League-Heimspiel gegen PAOK Saloniki hat uns allen gezeigt, dass staatliche Repressionen, Willkür und Polizeigewalt gegen Fußballfans ein neues Ausmaß angenommen haben. Jeder Schalker kann von solchen Maßnahmen betroffen sein. Daher wollen wir in den kommenden Wochen und Monaten den Repressionsfonds-Nordkurve weiter auf- und ausbauen um eine Grundlage zur Unterstützung von Schalkern zu schaffen, die aufgrund von Ereignissen und Vorfällen rund um die Spiele unseres FC Schalke 04 Probleme mit der Justiz bekommen haben.

Aufgaben und Ziele:

  • Beratung und Hilfe im Umgang mit Polizei, Justiz oder Verwaltungsbehörden
  • Vermittlung an mit der Fußballszene vertraute und erfahrene Rechtsanwälte
  • finanzielle Unterstützung bei einer entsprechenden rechtlichen Grund- oder Notlage
  • Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Themen wie Stadionverboten, Polizeigewalt gegen Fußballfans und Repressionen
  • Beobachtung und Dokumentation von Polizeieinsätzen

Kontakt:

Bei Fragen zum Repressionsfonds-Nordkurve oder anderen Anliegen könnt ihr euch per Mail unter repressionen@ultras-ge.de an uns wenden.